• Home
  • |  
  • Kontakt
  • |  
  • Downloads
  •  

    Schrankenanlagen von INTESIK


    schranke oeffnet sich

    Mit Schrankenanlagen aus dem Hause INTESIK können Gelände sicher vor unberechtigter Zufahrt geschützt werden. Im Gegensatz zu vielen Schranken, die als fertiges Massenprodukt von deutschen Händlern billig im Ausland bezogen und dann lediglich am Objekt installiert werden, sind die qualitativen INTESIK- Schranken und Zubehörteile auch bei INTESIK selbst entwickelt worden und können direkt oder bei entsprechenden Kooperationspartnern bezogen werden. Als deutscher Hersteller stehen die stete Weiterentwicklung, erstklassiger Kundenservice, ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis, Funktionssicherheit auch hochfrequentierter Schrankenanlagen sowie ein schlicht/wertiges Produktdesign im Fokus.

    Einsatzgebiete der Schrankenanlagen

    INTESIK Schrankenanlagen werden vielfältig eingesetzt, Anwendungsbereiche von Schranken sind zum Beispiel:

     


     

    Impulsgeber zum öffnen der Schrankenanlagen / Zufahrtsberechtigungen
    funkhandsender

    Die automatischen Schranken können durch unterschiedlichste Systemtechniken geöffnet werden. Die am häufigsten verbreiteten Impulsgeber zur Schrankenöffnung können wie folgt zusammengefasst werden:

     


     

    Material, Oberflächen und Farben der Schranken

    Die Schrankengehäuse werden in Edelstahl gefertigt. Die hochwertige Oberfläche wird durch eine zusätzliche Pulverbeschichtung erreicht.

    Die Standardfarbe der Schranken ist das bei Architekten und Bauherren sehr beliebte DB 703- eisenglimmer. Aufgrund der eigenen Produktion können aber auch unterschiedlichste RAL- und sonstige Sonderfarben recht kurzfristig geliefert werden.

     


     

    Ausführungen und Typen der Schranken
    schranke geschlossen

    Die INTESIK Parkschranke (IPS) führt den Schrankenholm seitlich und ist insbesondere bei schnellen Durchfahrtzyklen und Sperrbreiten von bis zu 3,50m hervorragend geeignet. Verbaut werden sie häufig u.a. bei Kundenparkplätzen, Privatgrundstücken, Bewirtschaftungssystemen.

    Die Torschranken von INTESIK (ITS) sperren selbst noch Breiten größer 9,0 Meter ab, sind in der Bewegung langsamer und können bei noch größeren Durchfahrtsbreiten auch gegenüberstehend und synchron betrieben werden. Diese Schranken werden überwiegend bei Betriebs- und Werksgeländen oder auch Baustellen eingesetzt.

    Besonders robust sind die 400V Drehstromantriebe der Schranken ausgelegt. Der stabile und wartungsarme Betrieb der Schrankenanlagen wird nicht zuletzt durch die raffinierte Technik mit wenigen beweglichen Teilen erzielt.

    handschranke geschlossen

    Auch gehören Handschranken zum Produktportfolio. Wie aus dem Namen schon hervorgeht, handelt es sich hier um lediglich von Hand bediente Schranken. Solche bieten sich an, wenn ein günstiger Preis im Vordergrund steht und die Schranken nur selten verfahren werden, zum Beispiel abends nach Ladenschluss Parkplatz sperren, morgens wieder öffnen. Handschranken oder auch manuelle Schranken sind ebenfalls in verschiedenen Sperrbreiten erhältlich. Eine Gasdruckfeder erleichtert das manuelle Öffnen oder Schließen und gleicht das Gewicht des Schrankenbaumes aus.

     


     

    Induktionsschleifen

    Induktionsschleifen werden sehr häufig für die sichere Fahrzeugerkennung bei automatischen Schrankenanlagen verwendet. Es handelt sich hierbei um eine im Boden verlegte Kupferleitung, die mithilfe eines so genannten Detektors, der im Schrankengehäuse verbaut ist, ausgewertet wird. Im Gegensatz zu der weit verbreiteten Meinung, die Schleifen würden auf Gewicht reagieren, misst der Detektor eine in den Schleifenbereich eingebrachte Metallmenge, wie es bei Befahren mit Fahrzeugen stets der Fall ist. Elektrotechnisch betrachtet, wirkt hier eine elektrische Spule, deren Induktivität sich bei Einbringen von Metall ändert und zum Schalten führt. In gewissen Grenzen kann am Detektor die schaltungsauslösende Metallmenge eingestellt werden.
    Ganz entscheidend ist die Geometrie der jeweiligen Induktionsschleife, die von INTESIK geplant wird. Es stehen Induktionsschleifen mit unterschiedlichen Funktionen zur Verfügung.

    Induktionsschleife für Schließen/Sichern
    In der häufigsten Anwendung, nämlich das Schließen und Sichern der Schranke über Induktionsschleife muss die Geometrie den Bereich des Schrankenholms (Schrankenbaum, Schrankenarm) sicher abdecken.
    Funktion: Die Schleife einer bereits geöffneten Schranke wird befahren, der Detektor erfasst die Belegung, Schrankensteuerung hält Schranke geöffnet, Fahrzeug verlässt den Bereich, Steuerung leitet “Schließen“ ein, wird Bereich während des Schließens erneut Befahren, leitet die Steuerung das direkte “Sichern“ ein, der Schrankenholm “stoppt“.

    Induktionsschleife Öffnen
    Häufig wird nur die Ein- oder Ausfahrtrichtung durch eine Zufahrtsberechtigung geprüft und die Gegenrichtung wird automatisch durch Induktionsschleife geöffnet. “Wer sich bereits in Einfahrtrichtung autorisiert hat, darf unkontrolliert wieder ausfahren“. Die Installation wird günstiger und für den Nutzer komfortabler, da er sich nur ein Mal autorisieren muss. Es wird eine Geometrie gewählt, so dass der Bereich durch ein Fahrzeug sicher befahren wird um das Öffnen einzuleiten.

    Induktionsschleife Anwesenheit
    In vielen Fällen möchte der Betreiber einer Schrankenanlage sicherstellen, dass die Bedienung von z.B. Sprechstellen oder Ticketgebern nur möglich ist bei Anwesenheit eines Fahrzeuges. So können von Fußgängern keine Rufe ausgelöst oder Tickets gezogen werden. Dies erreicht man in der Regel mit Induktionsschleifen die neben die Bediensäule verlegt werden.

    Induktionsschleifen für Pflaster bzw. Verbundstein
    Hierbei handelt es sich um bei INTESIK werkseitig vorgefertigte und entsprechend dimensionierte Fertiginduktionsschleifen. Sie werden meist bauseitig durch den Garten-/Landschaftsbauer in das Sand- oder Splittbett des Pflasters gelegt, die Zuleitung wird in das Schrankenfundament geführt und wird später durch die INTESIK- Techniker angeschlossen.

    Induktionsschleifen für Beton/Asphalt
    Bei entsprechendem Fahrbahnbelag wird bei Installation der Schrankenanlage durch die INTESIK- Techniker eine Nut in die Oberfläche gefräst, ca. 10 cm tief, 1 cm breit. Der Spezialdraht wird eingelegt und anschließend die Nut mit Bitumen oder einem Zweikomponentengemisch dauerhaft und sicher wieder verschlossen.

     


     

    Bediensäulen
    bediensaeule

    Bediensäulen sind als Zubehör für die Schranken oft unerlässlich. In ihnen werden die unter “Impulsgeber zum öffnen der Schrankenanlagen“ beschriebenen Einbauten sicher und für den Fahrer gut erreichbar untergebracht.

    Es stehen in der Grundgeometrie 3 Größen zur Verfügung, Größe 2 und 3 sind zusätzlich als PKW/LKW Variante erhältlich. Hier bedient der Fahrer eines PKW das untere Bedienfeld, während dem viel höher sitzenden LKW Fahrer ein zweites, auf seine Höhe angepasstes Bedienfeld zur Verfügung steht.

    Das Material, die Oberflächen und Farben werden ausgeführt wie unter "Material und Farben der Schranken" erläutert.

     


     

    Planung, Beratung, Bedarfsermittlung

    Individuelle und projektspezifische Beratung wissen sowohl Endkunden als auch Architekten, Planer, Wiederverkäufer u.v.m. sehr zu schätzen.

    Eine gute Vorplanung ist bei Schrankenanlagen unerlässlich. Unseren Vertriebstechnikern liegt es am Herzen, dass die Anlagen später stabil ihren Dienst verrichten und Nutzer sie intuitiv und gefahrlos nutzen und durchfahren können. INTESIK unterstützt daher bereits bei der Planung. Es werden Ortsbesichtigungen durchgeführt, ggf. mit existierenden Lageplänen Lösungen erarbeitet, wichtige Angaben und Empfehlungen zur Lage und Abständen der Geräte gemacht, Fundamentpläne sowie Kabelpläne für die bauseitigen Vorleistungen erstellt. Mittels dieser Planungsunterlagen ist es dem Kunden einfach möglich, entsprechende Vorleistungen zu beauftragen. Die Installation der Schrankenanlagen und deren Komponenten führt dann die INTESIK selbstverständlich selbst aus. Die Installationsdauer beträgt meist, je nach Anlagenumfang, 1-5 Tage. Abschließend wird der Betreiber in die Anlage eingewiesen und auf Wunsch diese direkt in Betrieb genommen.

     


     

    Fernwartung, Service, Wartung

    Insbesondere die Bewirtschaftungssysteme können umfangreich aus der Ferne über Internet oder Modem ferngewartet bzw. in den Einstellungen geändert werden. Der Betreiber braucht nur kurz telefonisch seine Anforderungen nennen, die dann oft am gleichen Tag noch eingestellt werden können. Selbstverständlich steht INTESIK den Kunden auch bei Reparaturen von Unfallschäden, Service oder Wartungen vor Ort zuverlässig zur Seite.

    Noch umfangreichere Informationen zu unseren Schrankenanlagen erhalten Sie auf www.intesik.de Wir freuen uns sehr Sie zu beraten und auf Ihre Kontaktaufnahme.